Konzert 2019

10. November – Musik & Literatur

Olaf Bär – Wort
Am Flügel: Anna Böhm

Wir vernehmen Stimmen. Wir hören sie flüstern und gellen, preisen und klagen. Wir lauschen durch sie ins Vergangene und erinnern uns.Sie tragen uns durch das Jetzt und in Räume des Künftigen.Die Schrecken des Krieges formen sie um in poetische Trauer.Sie wandeln und verweben die Zeit. 

Kompositionen von Johannes Brahms, Viktor Ullmann und Arnold Schönberg in Zwiesprachemit Texten von Rainer Maria Rilke, Walter Benjamin und Robert Seethaler.

Olaf Bär

Der Bariton Olaf Bär begann seine musikalische Ausbildung im Dresdner Kreuzchor.

Ab 1978 studierte er an der Hochschule für Musik „Carl Maria von Weber“ in Dresden.

Nach seinem 1. Preis beim Walther-Gruner-Wettbewerb für deutsches Lied in London begann seine internationale Karriere als Konzert- und Liedsänger. Tourneen mit Liederabenden und Konzerten führten ihn in die Musikzentren Europas und Amerikas, nach Australien, Neuseeland und Japan.

Der Staatsoper Dresden war er viele Jahre mit einem Gastvertrag verbunden. Gastspiele führten ihn an das Covent Garden Opera House in London, an die Mailänder Scala, die Wiener Staatsoper, die Staatsoper Berlin, die Opernhäuser in Paris, Amsterdam, Frankfurt, Zürich, Chicago, Rom, Neapel und Turin sowie zu Festspielen in Bayreuth, Salzburg, Aix en Provence, Japan und Glyndebourne, den Wiener Festwochen und zur Ruhr-Trienale.

Zahlreiche Einspielungen bei Firmen wie EMI, Decca, Philips u.a. dokumentieren seine sängerische Arbeit. Seit dem Jahre 2004 hat Olaf Bär eine Professur (Liedklasse) an der Hochschule für Musik in Dresden. Darüber hinaus ist er als Juror internationaler Gesangswettbewerbe tätig und leitet weltweit Meisterklassen vorrangig für Interpretation Liedgesang.

Anna Böhm

In Dresden geboren und aufgewachsen, studierte Anna Böhm in ihrem Heimatort bei Arkadi Zenziper Klavier. Sie besuchte Meisterkurse u.a. bei Peter Feuchtwanger, Rudolf Kehrer, Elisabeth Schwarzkopf und Brigitte Fassbaender.

Nach dem Konzertexamen widmete sie sich über Jahrzehnte dem Kunstlied – als Liedduoparterin, Begleiterin bei Wettbewerben und als Dozentin an der Hochschule für Musik „Carl Maria v. Weber“. Sie konzertiert auch kammermusikalisch und solistisch.

Seit 1998 verbindet sie außerdem eine enge künstlerische Partnerschaft mit dem Schauspieler Tom Quaas.

Anna Böhm wirkt als Schauspielmusikerin und Darstellerin in verschiedenen Produktionen der Dresdner Theaterlandschaft mit (z.B. Theaterkahn „Dresdner Brettl“, Societaetstheater Dresden, Schloss Scharfenberg).